Virtualisierung

Unter Virtualisierung versteht man die Möglichkeit, mehrere Server auf einer physischen Hardware zu betreiben. Dabei werden die Server durch eine sogenannte Virtualisierungsschicht von der Hardware abgekoppelt um dadurch eine effektivere Auslastung der Hardware und eine höhere Flexibilität zu ermöglichen.

Virtuellen Server können Sie jederzeit per Mausklick zusätzliche Kapazitäten zur Verfügung stellen um so beispielsweise Lastspitzen auszugleichen oder sich auf neue Anforderungen an Ihre IT-Landschaft anzupassen. Außerdem lassen sich diese virtuellen Maschinen in wenigen Minuten auf neue Hardwaresysteme „umziehen“ – somit entfallen in Zukunft kostspielige und langwierige Neuinstallationen von Servern.

Vorteile:

– Optimale Auslastung der Hardware

– Energieinsparungen

– Flexible Skalierbarkeit

– Geschwindigkeitsvorteile

– Reduzierte Stromkosten

– Keine Neuinstallation mehr erforderlich

– IT kann jederzeit erweitert werden

Nachteile:

– Lizenzkosten

– Erfordert spezielles Know-How

– Lauffähigkeit einzelner Programme muss geprüft werden

Druch unsere jahrelange Erfahrung mit DATEV-System und als zertifizierter Partner von VM-Ware Virtualisierungslösungen sind wir der ideale Partner für Ihre Kanzlei – und Ihre Mandanten.

Auszug aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie:

"Virtualisierung bezeichnet in der Informatik die Erzeugung von virtuellen (d. h. nicht physikalischen) Dingen wie einer emulierten Hardware, eines Betriebssystems, Datenspeichers oder Netzwerkressource. Dies erlaubt es etwa, Ressourcen von Computern (insbesondere im Server-Bereich) transparent zusammenzufassen oder aufzuteilen, oder ein Betriebssystem innerhalb eines anderen auszuführen. ....
Primäres Ziel ist, eine Abstraktionsschicht zwischen Anwender (etwa einem Betriebssystem) und Ressource (etwa die Hardware des Computers, über die ein Betriebssystem üblicherweise exklusive Kontrolle hat) bereitzustellen.

Diese erlaubt, andere physische Gegebenheiten vorzugeben, als tatsächlich vorhanden: Etwa kann einem Betriebssystem die Alleinnutzung eines Computers vorgegaukelt werden, wobei es tatsächlich innerhalb eines anderen Betriebssystems als reguläres Anwendungsprogramm läuft, auf durch die Abstraktionsschicht emulierter Hardware.
Dies ermöglicht auch das Zusammenfügen mehrerer (heterogener) Hardwareressourcen zu einer homogenen Umgebung, etwa die Bündelung mehrerer verschiedener Netzwerkadapter zu einem virtuellen vereinigten Adapter. Da Virtualisierung zu erheblicher Einsparung von Hardware führen kann, ist sie eine wichtige Green IT-Maßnahme. Virtualisierung hat einen deutlich positiven Umwelteffekt bei richtiger Umsetzung."


Überschriften definieren Impressum | Datenschutz
RMH-Systemhaus Moritz Hartmann, Ralf Michel & Marcel Eckert GbR | Luhnsfelder Höhe 73 | 42369 Wuppertal | t. +49(0)202 69357490 | f. +49(0)202 69357493 | info@rmh-systemhaus.de

#RMH-Systemhaus
© RMH-Systemhaus 2013